Das sind wir!

Seit 1976 bereichern wir beide diese schöne Welt mit unserem Dasein. Aus kindlicher Schwärmerei für Hunde, zog 2001 der erste eigene gemeinsame Hund bei uns mit ein. Seitdem ist immer ein Hund an unserer Seite. Ich (Katja) fand Bull Terrier irgendwie schon als Kind faszinierend, mein Mann (Enrico) hatte das Glück, in seiner Jugendzeit den Bull Terrier eines Freundes viele Jahre begleiten zu dürfen. Auf DDR Hundeausstellungen habe ich diese Rasse einfach nur bewundert, weil sie so anders waren. Da aber keiner in meiner Familie diese Faszination teilte, zog leider nie ein Bull Terrier bei uns ein.

 

Im Jahr 2001 kam dann das Aus für unser gemeinsames Projekt: Anschaffung unseres ersten gemeinsamen Bull Terriers, stattdessen zog ein French Bulldog ein. In Hamburg gab es leider einen schlimmen Vorfall mit zwei Hunden und damit begann die Hetze auf bestimmte Hunderassen. Von Amts wegen gab es viele Fehler, was den Hundehalter dieser beiden Pitbulls betraf, die aber die Öffentlichkeit nie so richtig zu wissen bekam.

Unsinnige Hysterie, Medienhetze und völlig abartige Hundegesetze veränderten die Hundewelt. Daran hat sich leider, trotz vieler Aufklärungsarbeit, bis heute nicht viel geändert!

 

Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Thüringen haben inzwischen die Rasselisten abgeschafft. Hier wird jeder Hund gleich behandelt, wenn er andere Hunde oder auch Menschen mit Absicht bösartig verletzt. Da wir in Moorrege (Schleswig-Holstein) wohnen, war der Wegfall der Rasseliste am 01.01.2016 für uns das größte Glück. Ein Leben mit den ganzen vorherigen Auflagen, wollten wir dem Hund ersparen. Jetzt leben hier alle "vogelfrei" und es funktioniert.

 

Rudi (Calimero vom Baltic Bull) zog 2016 in unsere bescheidene Hütte mit ein. Nach langen Gesprächen  über den eigenen Aufbau einer Zucht von Bull Terriern, zog  Ende 2016 dann unsere Schminki (Holly-Schminki from the Railway Devils) bei uns ein. Mitlerweile habe ich (Katja) alle Voraussetzungen für die Zucht über den Rassehundverband erfüllt und unser Zwingername ist bei der FCI geschützt. Schminki hat alle gesundheitlichen Tests ohne Befunde hinter sich gebracht, die Zuchttauglichkeit bekommen und einen Wesenstest bestanden.

 

Enrico & Katja aus der Familie Schiller

 

 

 

 

©2019